MEINE HALTUNG

Die aktuelle Krise

Ich stelle hier meine Haltung und Ansichten dar zu diesem Thema, welches unser Leben seit März 2020 weltweit massiv einschränkt. Ich halte es einfach, kurz und bündig.

Seit jeher dominiert das schulmedizinisch geprägte Verständnis über Gesundheit (als Abwesenheit von Krankheit) und nicht als grundsätzlich anzustrebender Status bzw. als Normalzustand. Heutzutage gehen die meisten Menschen davon aus, dass Gesundheit Glücksache wäre oder von guten Genen abhängt. Die Diskussion um Erhaltung und Wiedererlangung von Gesundheit wird nicht öffentlich durch unabhängige Journalisten geführt. Was wir seit Beginn der  Krise durch die Leitmedien erfahren ist Panikmache und wir erhalten ausschliesslich Informationen über Forschungsergebnisse und den Impfstatus von Seiten des Bundesrates und der Pharmaindustrie. Die komplette Diskussion über die Krise dreht sich ausschliesslich um Angst und Ausgeliefertsein und um den 'Kampf gegen diesen übermächtigen Virus'.  Was besonders erstaunt, dass von Seiten der naturheilkundlichen Vereinigungen keinerlei Stellungnahme, weder auf deren Webseiten, noch im öffentlichen Rahmen stattfindet. Es ist bekannt, dass es ausgezeichnete Therapien und natürliche Substanzen gibt, welche intensiv und ohne Nebenwirkungen bei Viren-, Bakterien- und Parasitenbefall wirken.

VIREN, BAKTERIEN UND PARASITEN gab es schon immer und wird es immer geben. Mutationen selbstverständlich eingeschlossen. In keiner Diskussion oder Medienmitteilung geht es um das Immunsystem und was Gesundheit eigentlich ausmacht. Der Mensch möchte jederzeit seinen Instinkten folgen, basierend auf seinem Begehren, welches 'haben, nehmen und konsumieren' möchte. Grundsätzlich dreht sich unser Leben um die simplen Faktoren, Stressaufbau und Stressabbau, Machterhalt, Sicherheit und Glücksgefühle.  Wir Menschen sind unablässig auf der Suche nach 'noch mehr' und dies soll möglichst einfach und ohne Aufwand zu bekommen sein. Alles muss sofort verfügbar sein. Lustaktivierende Tätigkeiten und Güter wie 

Shopping

Sex

Fast und Junk Food

Entertainment

Soziale Medien

bestimmen unser Leben und helfen da kurzfristig weiter. Ja klar, das alles kann Spass machen....eben, weil ein kurzfristiger Glücksschub unser Gehirn flutet. Das alles kann richtig gut ablenken für eine gewisse Zeit und dann ist halt doch diese Leere und Langeweile wieder da, oder? Wie bloss kriegen wir die los? Und dann dieser Leistungsdruck, das Sodbrennen, Panikattacken und ja, diese Einsamkeit. Was nur sollen wir mit dem Menschsein anfangen?

Überall Krieg, im Kleinen wie im Grossen. Krieg gegen Viren, Krieg gegen Andersdenkende, Krieg gegen Andershäutige.  Und immer dieses Gefühl des Getrenntseins, diese Isolation, welche seit März 2020 einen richtigen Schub erhalten hat. Misstrauen und Entfremdung, Destabilisierung, Ausgrenzung und Selbstzerstörung und immer wieder diese Unsicherheit, wie 'es' weitergehen soll.

Aber zurück zur Pharmaindustrie mit ihrer langen Tradition der einseitigen Betrachtung von Leben, Krankheit und Tod. Mittlerweile stellt sich heraus, dass diese Krise durch die Impfungen nicht einzudämmen ist und gerade Geimpfte am Virus erkranken und vielfach an der Impfung sterben. Sollte eigentlich zu denken geben. Tut es aber nicht in dem Ausmass, welches uns in die 'echte Normalität' zurückbringen und einen gesunden Menschenverstand aufzeigen würde.

Die Frage bei jeder grossen gesellschaftlichen Veränderung, welche das Leben von Menschen massiv beeinträchtigt, sollte sein

Wer hat etwas davon

  • dass global!! Menschen nicht mehr selbstbestimmt leben dürfen

  • dass die wirtschaftliche Situation nun so richtig aus dem Gleichgewicht kommt

  • dass einseitige Diskussionen hauptsächlich durch gesteuerte Leitmedien über die wichtigsten Aspekte des Lebens geführt werden

  • dass Professoren, Wissenschaftler und Ärzte und Juristen, welche andere, evidenzbasierte Ansichten vertreten, ignoriert und mundtot gemacht werden

  • dass Meinungen zensuriert werden von Medienkonzernen jeglicher Art
     

Wer profitiert? Warum? Wie kann es sein

  • dass auf einmal Impfungen am Start sind, die ohne jegliche Testung an Millionen von Menschen angewendet werden

  • dass Impfungen propagiert werden, die niemals und das nachweislich, einen 100%igen Schutz garantieren. Das war schon immer so, auch bei der Grippeimpfung

Wo soll diese Haltung hinführen?

 

diese angstbehaftete Haltung zum Leben, bestehend aus Isolation, Restriktion, Dominanz und Krieg gegen einen Feind, den niemand von uns je gesehen hat, von dem aber Leitmedien, Pharma und Bund erzählen?

 

Grippetote gab es schon immer, mal mehr, mal weniger. Todesfälle durch Alkohol, Drogen, Haushaltsunfälle und ungesunder Lebensweise auch.

Ich wundere mich sehr, dass sich plötzlich Menschen freiwillig hinter Masken verstecken, wo es doch immer schon virale Erkrankungen gab und quasi niemand auf andere Rücksicht nahm. Man war vor 2020 komplett viral und krank, mit x Medikamenten intus noch im öffentlichen Verkehr unterwegs gewesen und zur Arbeit gegangen. Gib dir das!! Immerhin hat sich diese Einstellung ein für alle mal verändert. Ich gehe davon aus, dass Menschen, wenn sie krank, erkältet und 'grippig' sind endlich zu Hause bleiben. Wieviele Millionen, gar Milliarden kostete diese Erkenntnis?

Wollen wir also genau so weitermachen? Distanziert und Maske tragend unser Leben verbringen?

Paranoid sein bezüglich Viren, Bakterien und Parasiten?

Den Nachbarn misstrauen?

Eine 2-Klassen-Gesellschaft unterstützen?

Wie konnte DAS aus uns werden!

Was tun?

  • Verbinde dich mit deiner inneren Stärke und Quellenergie, denn das wird dich unabhängig machen;

  • Verbinde dich mit Menschen, die selbstständig denken können und eine tiefere Sicht auf Leben und Tod haben;

  • Lerne dazu, bilde dich weiter und informiere dich über ganzheitliches,
    medizinisches Wissen, was du für deinen Alltag nutzen kannst;

  • Gib der Angst in dir einen vernünftigen Gegenpol. 

HYGIENEMASSNAHMEN
Abgesehen von diesem Statement werden die notwendigen Hygienemassnahmen sowieso schon immer eingehalten

und alle Kurse in sehr sauberem Umfeld durchgeführt und Räume stündlich gelüftet.